header banner
Default

Heute beginnt der Prozess gegen den Gründer von FTX


Sam Bankman-Fried Heute startet der Prozess gegen den FTX-Gründer

VIDEO: A Look Inside Sam Bankman-Fried’s FTX Empire Before It Collapsed
Bloomberg Quicktake

In den USA startet heute der Krypto-Prozess des Jahres. FTX-Gründer Sam Bankman-Fried muss sich vor Gericht verantworten. Alles, was ihr wissen müsst.

Daniel Hoppmann

Beitragsbild: Picture Alliance

| FTX-Gründer SBF drohen bis zu 115 Jahre Haft

Lange hat der Krypto-Space auf diesen Tag gewartet. Heute, am 3. Oktober, ist es endlich so weit: Der Prozess gegen Sam Bankman-Fried wird eröffnet. Der Gründer und langjährige CEO der insolventen Krypto-Börse FTX muss sich in den USA vor Gericht verantworten. Die Liste an Vorwürfen ist lang, die der Opfer noch länger. Die Beweislast: erdrückend. Die Staatsanwaltschaft spricht von einem “Betrug epischen Ausmaßes”. Im Falle einer Verurteilung drohen dem 31-Jährigen bis zu 115 Jahre Gefängnis.

Lest auch

Alte Weggefährten sagen aus

“Die Vereinigten Staaten gegen Samuel Bankman-Fried”, so heißt die Gerichtsakte zu dem Fall. In den vergangenen Monaten liefen die Prozessvorbereitungen auf Hochtouren. Hunderte Seiten an Dokumenten wurden eingereicht, Zeugen bestimmt und Anklagen aktualisiert. SBFs alte Weggefährten, wie Caroline Ellision, Gary Wang oder Nishad Singh, haben die Seiten gewechselt. Schon früh gestanden sie ihre Schuld ein und dienen der Staatsanwaltschaft nun als Kronzeugen. Sie hoffen, ihr eigenes Strafmaß herabsetzen zu können. Denn auch ihnen drohen teilweise Jahrzehnte im Gefängnis.

SBF hat Anwälte aus dem Eppstein-Prozess

SBF selbst rüstetet sich mit absoluten Top-Anwälten für den bevorstehenden Kampf mit der US-Regierung. “Cohen & Gresser” heißt die Kanzlei, die den ehemaligen Krypto-Mogul vor Gericht vertritt. Zu ihren Klienten zählen namhafte Unternehmen wie Goldman Sachs, Bank of America oder L’Oréal.

Die Anwälte wissen, wie man öffentlich ungeliebte Persönlichkeiten verteidigt. Das zeigt der Fall Ghislaine Maxwell. Die Kanzlei vertrat die gebürtige Französin im Laufe des Epstein-Prozesses. Sie wurde wegen Beihilfe zu Sexualverbrechen bei Minderjährigen zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt. Möglich waren 65.

Lest auch

Halfen SBFs Eltern beim Betrug?

Neben SBF geht es auch seinen Eltern an den Kragen. Der Insolvenzverwalter von FTX erhob vor kurzem schwere Vorwürfe gegen Joseph Bankman und Barbara Fried. Die beiden Rechtsprofessoren der Stanford University sollen von dem Betrug nicht nur gewusst, sondern auch aktiv involviert gewesen sein.

Wie tief die Elite-Uni in den Fall FTX verstrickt ist, bleibt unklar. Fakt ist: Stanford erhielt mehrere Spenden von der Krypto-Börse. Als SBF Ende Dezember auf Kaution freikommt, müssen vier Parteien eine Bürgschaft für ihn unterschreiben. Zwei davon sind seine Eltern. Bei den beiden anderen Personen handelt es sich um Andreas Paepcke und Larry Kramer. Beide haben an der renommierten Stanford University gearbeitet und zählen als enge Freunde der Familie.

Mittlerweile plant die Stanford eine Rückgabe der Spenden an FTX.

Mehr zum Thema

Das könnte dich auch interessieren

Sources


Article information

Author: Michael Brown

Last Updated: 1698768242

Views: 748

Rating: 3.5 / 5 (86 voted)

Reviews: 89% of readers found this page helpful

Author information

Name: Michael Brown

Birthday: 1972-07-04

Address: 45582 Sanchez Canyon, East Christopherborough, RI 13168

Phone: +4774937728109452

Job: Investment Banker

Hobby: Photography, Running, Golf, Origami, Wildlife Photography, Crochet, Magic Tricks

Introduction: My name is Michael Brown, I am a unyielding, apt, enterprising, cherished, frank, receptive, unswerving person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.